Berlinfahrt: Kein richtiges Leben im falschen...

Es gibt kein richtiges Leben im falschen - eine Aussage, auf die wir auch bei unserer Beschäftigung mit der Geschichte der DDR immer wieder gestoßen sind. Das ehemaligen Stasi-Gefängnis in Hohenschönhausen ist ein trauriges Beispiel dafür. Hier kann man bis heute erleben, mit welchen grausamen und perfiden Methoden der Geheimdienst der DDR Regimekritikern oder sogenannten Republikflüchtlingen zu Leibe rückte. Freiheit von Gedanken, Worten und Taten waren in einem solchen Staat nicht möglich. Eine Erkenntnis, die beim Besuch der Mauergedenkstätte an der Bernauerstraße nochmals ihre in Beton gegossene Bestätigung fand. Wie wichtig und zugleich unterhaltsam die freie Rede sein kann, zeigte der abendliche Besuch im Kabarett der Berliner Stachelschweine, der ganz unter dem Motto der „alternativen Wahrheiten“ stand.