Berlinfahrt: Ein Zeichen von Mut und Widerstand

Unser letzter Tag in Berlin stand ganz im Zeichen des Mutes und des Widerstands, mit dem unterschiedliche Menschen der NS-Diktatur entgegengetreten sind. Dazu gehören neben Claus Graf von Stauffenberg und den Männern des 20. Juli auch so beeindruckende Personen wie der Schreiner Georg Elser, der schon 1939 vergeblich versuchte Hitler mit einem Attentat zu Fall zu bringen. Ihnen allen ist eine interessante Ausstellung im Bendlerblock mit dem Titel „Gedenkstätte Deutscher Widerstand“ gewidmet.

Der letzte Nachmittag bot mit einem verkaufsoffenen Sonntag auf dem Kudamm dann noch genügend Möglichkeiten, Berlin nicht mit leeren Händen zu verlassen, als wir uns nach vier Tagen voller Eindrücke wieder auf den Heimweg nach Haus Overbach machten.