Overbacher Schlossvorträge

Wir laden Sie sehr herzlich zu unserer Vortragsreihe „Overbacher Schlossvorträge“ ein und freuen uns auf Ihren Besuch. Bitte senden Sie uns Ihre Anmeldung bis spätestens zwei Tage vor Beginn des Vortrags an folgende E-Mail-Adresse:

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese Vortragsreihe wird unterstützt von:

Jugendarbeit Haus Overbach e.V.
 - Förderverein des Gymnasiums Haus Overbach.

www.foerderverein-overbach.de

 

Vorträge im Schuljahr 2016/2017

 

Was wollen /sollen wir der nächsten Generation weitergeben?

Pater Josef Költringer, OSFS, Hausoberer Kloster Haus Overbach

Wie leben wir und was würden wir der kommenden Generation gerne vermachen? Was soll bleiben und wovon würden wir gerne abraten? Laut einer neuen Studie ist es uns wichtiger, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, als etwas gegen Krieg, Klimakatastrophe, Kriminalität und Armut zu unternehmen. Einer der höchsten Werte der Deutschen ist es also, unabhängig zu sein und das Leben zu genießen. Das überrascht. Vieles wird kommen, wie es kommt. Aber einen Teil haben wir selbst in der Hand; oder besser in unserem Kopf, denn es ist eine Frage der Einstellung, wie unsere Gedanken das Leben unserer Kinder und die Zukunft gestalten

20. September 2016, Franz von Sales-Hof, Beginn: 19.30 Uhr

 

Glück als Haltung

Katja Reuter, Tanz- und Ausdruckstherapeutin, Vorsitzende von Malaika, Verein zur Förderung der Lern- und Lebensfreude

Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die kreativ und selbstbewusst agieren und Herausforderungen offen, neugierig und motiviert annehmen können, haben optimale Voraussetzungen für ein glückliches und gesundes Leben als sozial-emotional kompetente Persönlichkeiten. Diese Eigenschaften und Fähigkeiten sollten gezielt gefördert werden. Das Förderkonzept Glück unterstützt ganzheitlich bei der Persönlichkeitsentwicklung und der Weiterentwicklung individueller Fähigkeiten und Neigungen. Im Sinne von Resilienz macht es stark für die Herausforderungen unserer Zeit. Der Vortrag vermittelt einen Einblick in das Thema „Glück“ und lädt die Teilnehmenden ein, ihren Blick auf das Gelingende und Tragende in ihrem Leben zu richten.

02. November 2016, Overbacher Schloss, Beginn: 19.30 Uhr

 

Das Lernen lernen – Lerntechniken und Motivation

Wilfried Helms, Inhaber MIND UNLIMITED, ehemal. Gymnasiallehrer

Für erfolgreiche Lernprozesse sind die Nutzung effektiver Lerntechniken und eine lang anhaltende Motivation unerlässlich. In dieser kurzweiligen, spannenden und humorvollen Präsentation für Eltern und Lehrer/innen, die bereits an mehr als 1500 Schulen gehalten worden ist, erhalten die Zuhörer/innen mithilfe von Lernexperimenten und vielen Aha-Effekten praktische Tipps zum erfolgreichen Lernen. Es werden u.a. die folgenden Fragen beantwortet: Wie kann man schneller lernen und die Lerninhalte besser behalten? Was ist die richtige Lernmenge? Wie erfolgt gehirngerechtes Wiederholen und wie kann man den Lernwillen eines Kindes erzeugen?

16. Januar 2017, Overbacher Schloss, Beginn: 19.30 Uhr

 

Angst oder Vertrauen? – Vom christlichen Umgang mit der Lebensangst

Heribert Körlings, M.A., Studiendirektor, Abitur am Gymnasium Haus Overbach 1975, Buchautor

Angst oder Vertrauen? Dieser Frage geht der Vortrag mit Bezug auf das Denken des Theologen Eugen Drewermann nach. Die Daseinsangst, auch als Lebensangst bezeichnet, gehört zum Menschen. Gegen die Angst setzt Jesus den Glauben an Gott als die alternative Lebensmöglichkeit. Er verkündigt und vergegenwärtigt den „Abba“, den lieben Vater. Durch das Vertrauen zu Gott, dem Vater, ist es dem einzelnen Menschen möglich, mit seiner Lebensangst umzugehen. Der christliche Glaube bildet die Grundlage für ein Leben in der Beziehung zu sich selbst und zum anderen. Die Bedeutung des Glaubens an den Gott und Vater Jesu Christi für das menschliche Leben und Handeln kann wieder neu bewusst werden. Der Akt und der Inhalt des Glaubens bleiben frag – würdig.

30. März 2017, Overbacher Schloss, Beginn: 19.30 Uhr