Mathematik

Mathematik in der Schule hat ebenso wie in der Wissenschaft zwei wesentliche Aufgaben: Sie ist ein Hilfsmittel zur Beschreibung der Realität und zur Lösung konkreter Probleme und der Umgang mit ihr übt das Denken in kausalen Zusammenhängen. Beide Aspekte prägen die Inhalte des Unterrichtes. Dabei werden die Bereiche Algebra (Rechnen mit Zahlen und Termen), Funktionen, Geometrie und Stochastik (Wahrscheinlichkeitsrechnung) behandelt. Als digitale Werkzeuge kommen Tabellenkalkulationsprogramme, Geometriesoftware sowie das Computeralgebrasystem Maple zum Einsatz.

Fachlehrer

Frau Cohnen, Herr Dahmen, Herr Dr. Dohmen, Herr Krummenauer, Frau Poppel, Frau Pstragowski, Frau Reinartz, Herr Reggentin, Herr Schneider (Referendarin), Frau Schramm, Herr Schramm, Frau Staß, Frau Stracke, Herr Vogelsang

Fachvorsitz

Frau Pstragowski

Mathematik wird in folgenden Jahrgangstufen unterrichtet:

5, 6, 7, 8, 9, EF, Q1, Q2

Zusatzangebote/ Besonderheiten

  • je 1 Stunde Mathematik pro Woche und Klasse zusätzlich zur individuellen Förderung in den JgSt 5 u. 9
  • AG zur Vorbereitung auf Wettbewerbe für Begabte 2 Stunden wöchentlich
  • Mathe-Samstage (2-3 mal pro HJ)
  • Wettbewerbe (u.a. Känguru, Mathe-Olympiade)
  • 1 Frage- und Übungsstunde pro Woche
  • Angebot zur individuellen Lernberatung
  • In der Oberstufe wird das Computer-Algebra-System Maple durchgängig im Unterricht und in den Klausuren eingesetzt. Die Anschaffung eines CAS-Rechners entfällt also. Der Unterricht kann somit also mehr auf Fähigkeiten als auf Fertigkeiten setzen.

    Unterrichtsinhalte

    Jahrgangs- stufeInhaltLehr-/ LernmaterialienWochen- stundenKlassen- arbeiten
    5
  • Natürliche Zahlen
  • Symmetrie
  • Schriftliche Rechenverfahren
  • Flächen und Körper
  • Ganze Zahlen
  • Lambacher.Schweizer: Mathematik für Gymnasien, 5 (Klett-Verlag), Übungsheft von LS56
    6
  • Rechnen mit rationalen Zahlen
  • Winkel und Kreis
  • Strategien entwickeln u. Probleme lösen
  • Daten erfassen, darstellen und interpretieren
  • Muster und Abhängigkeiten
  • Lambacher.Schweizer: Mathematik für Gymnasien, 6 (Klett-Verlag)46
    7
  • Prozente und Zinsen
  • Relative Häufigkeiten und Wahrscheinlichkeiten
  • Zuordnungen
  • Terme, Gleichungen und Gleichungssysteme
  • Beziehungen in Dreiecken
  • Lambacher.Schweizer: Mathematik für Gymnasien, 7 (Klett-Verlag)46
    8
  • Reelle Zahlen
  • Flächen und Volumina, Formeln
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • Lineare und quadratische Funktionen
  • Definieren, Ordnen, Beweisen
  • Lambacher.Schweizer: Mathematik für Gymnasien, 8 (Klett-Verlag)45
    9
  • Quadratische Funktionen und quadratische Gleichungen
  • Ähnliche Figuren, Strahlensätze
  • Formeln in Figuren und Körper
  • Potenzen
  • Wachstumsorgänge
  • Trigonoetrie
  • Lambacher.Schweizer: Mathematik für Gymnasien, 9 (Klett-Verlag), Übungsheft von LS45
    EF
  • Funktionen
    • Ableitung, Funktionsuntersuchung
    • Potenzen in Termen und Funktionen
  • Vektoren
  • Wahrscheinlichkeit
  • Lambacher.Schweizer: Mathematik für Gymnasien, EF (Klett-Verlag)34
    Q1
  • Analysis
    • Ableitung, Integral, Anwendungen
  • Lin. Algebra und anal. Geometrie
    • Rechnen mit Vektoren
    • Lösen von lin. Gleichungssystemen
    Lambacher.Schweizer: Mathematik für Gymnasien, Gk oder Lk (Klett-Verlag)Gk:3, Lk:54
    Q2
  • Lineare Algebra
    • Prozessmatrizen
  • Stochastik
    • Wahrscheinlichkeitsrechnung
    • Verteilungen
    Lambacher.Schweizer: Mathematik für Gymnasien, Gk oder Lk (Klett-Verlag)Gk:3, Lk:53