Westnetz GmbH und Overbach unterstreichen Partnerschaft

Am 13. November besuchten 20 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen unserer Schule im Rahmen der Junior-Ingenieur-Akademie (JIA) das Aus- und Weiterbildungszentrum Niederzier der Westnetz. Dort ersetzten sie für drei Stunden die Schulbank gegen die Werkbank. Sie informierten sich in Ausbildungsgruppen aus dem gewerblich-technischen Bereich über das Duale Studium bei Westnetz sowie über aktuelle Anwendungen aus dem Bereich der digitalisierten, internetunterstützten Produktfertigung, kurz „Industrie 4.0“ genannt.

Seit dem Schuljahr 2009/2010 gehört unser Gymnasium zum Netzwerk der Junior-Ingenieur-Akademie-Schulen, einem Projekt der Deutsche-Telekom-Stiftung. In Overbach besteht die JIA aus vier Themenfeldern: „Steuerungstechnik“, „Haustechnik“, „Medizintechnik“ und „Robotik & Kommunikation“. Im Modul „Steuerungstechnik“ ist regelmäßig ein Besuch im Aus- und Weiterbildungszentrum in Niederzier vorgesehen. Bei Ihrem Besuch erhielten unsere Schülerinnen und Schüler aus den Händen von Herrn Edgar Maaßen, Leiter des Aus- und Weiterbildungszentrums Niederzier, einige Mini-Computer des Typs „Raspberry Pi“, für die sich unser Schulleiter, Herr Thorsten Vogelsang, herzlich bedankte. Er freute sich, dass die Vielfalt der Lernmittel und Produkte, die im MINT-Unterricht eingesetzt werden, durch die Mini-Computer weiter steigen würde und noch mehr Möglichkeiten der Wissensvermittlung geboten werden könnten.