Jugend forscht 2020

Der Regionalwettbewerb Jugend forscht wurde am 14. Februar zum 20. Mal im Forschungszentrum Jülich ausgetragen. Vom Gymnasium Haus Overbach waren fünf Teams am Start, die von Stefan Frohwein und Birthe Altenbach betreut wurden. Liam Franken (7b) und Vincent (5a) und Leonardo Linh Bujnicki (KGS) durften sich in der Sparte Biologie jeweils über einen dritten Platz freuen.

David Bröcker (6d), Fabian Kreutz (6d) nahmen in der Physik teil und Tim Postma (6a) gewann in der Technik einen 3. Preis. Matthias Nitzsche (7a) und Leon Bester (7c)starteten in Geo- und Raumwissenschaften und brachten sogar 2 Preise mit nach Hause, einen 2.Preis und den Sonderpreis „Umwelt“.

Darüber hinaus hat Charlotte Lehrach (6b) mit ihrem Bruder Daniel Lehrach (GGS West) einen 2.Preis in Physik gewonnen. Sie wurden von Frau Rathmann (GGS West) betreut.

Besonders erfreulich ist, dass unsere Schule nach 2010 nun zum zweiten Mal mit dem Schulpreis ausgezeichnet wurde. Mit diesem mit 1000 Euro dotierten Preis soll das besondere Engagement des Gymnasiums Haus Overbach bei der Förderung naturwissenschaftlich, mathematisch und technisch interessierter Schülerinnen und Schüler über den Unterricht hinaus gewürdigt werden.

Dieser Preis ist sogleich Anerkennung, aber auch Ansporn, den Wettbewerb „Jugend forscht“ zukünftig noch mehr zu unterstützen und auch weiterhin im Schulprofil zu verankern.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.