Reaktion auf den Krieg in der Ukraine

Wir sind alle geschockt von den erschütternden Bildern und Nachrichten, die uns  seit mehr als einer Woche tagtäglich aus der Ukraine erreichen. Neben Friedens- und Solidaritätsbekundungen, die ein wichtiges Zeichen sind, hilft es den vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine, wenn sie aktiv mit Hilfsgütern unterstützt werden. 

Deshalb haben wir im Austausch mit der Stadt Jülich, dem Jüilcher Verein Jükrainer und dem Kreis Düren einen Hilfsgütertransport organisiert. Eine aus GHO-Mitarbeitern, Schülereltern und weiteren Freiwilligen bestehende Delegation wird am Dienstag ins polnisch-ukrainische Grenzgebiet aufbrechen, um dort dingend benötigte Gegenstände abzuliefern. Auf dem Rückweg werden bis zu 30 Menschen aus dem Kriegsgebiet mit nach Jülich genommen. Diesen - meist Frauen und Kinder - wird im Tagungszentrum und im Overbacher Gästehaus eine dauerhafte Unterkunft angeboten.   

Wir bitten Sie, unseren Hilfsgütertransport zu unterstützen. Von Samsatg bis Sonntag (05. bis 06. März) von 08:00 bis 18:00 Uhr können im Science-College des GHO Sachspenden abgegeben werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur die Gegenstände entgegennehmen können, die sich auf der Liste des Vereins Jükrainer befinden. Die Checkliste finden Sie hier: https://juekrainer.de/spenden/

Wir würden uns freuen, wenn Sie gemeinsam mit uns die Neuankömmlinge herzlich willkommen heißen. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.