Eine Kuh für Marx

Ein Teil der Spendengelder, die beim diesjährigen Sponsored Walk der Schule zusammengekommen waren, gingen an die Russlandhilfe der Caritas Osnabrück im russischen Bistum St. Clemens. Dieses Bistum ist viermal so groß wie Deutschland und wird von dem deutschen Bischof Clemens Pickel geleitet. Aus Niedersachsen war Ottmar Steffan, Referent der Caritas für das Russlandprojekt, nach Overbach gekommen, um den Schülerinnen und Schülern die unterschiedlichen Projekte vorzustellen, die mit den 4000 € unterstützt werden sollen. Unter anderem werden damit ein Obdachlosenheim und eine Anlaufstelle für Kinder finanziert, die dadurch die Möglichkeit erhalten, den ersten Schritt aus ihren oftmals desaströsen Lebensumständen zu machen. Was es sich mit Marx und der Kuh auf sich hat, konnte bei diesem Vortrag ebenfalls aufgeklärt werden: Marx ist eine Stadt an der Wolga und die Kuh hilft vielen der armen Familien dort mehr als ein Bündel Geldscheine.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.