Gymnasium Haus Overbach Gymnasium Haus Overbach Gymnasium Haus Overbach Gymnasium Haus Overbach

Neuigkeiten

  • In diesem Jahr feiert der MINT-EC e.V. sein 20-jähriges Jubiläum. Im Jahr 2000 gehörte unsere Schule zu den ersten 12 Netzwerkmitgliedern des MINT-EC, dessen Gründungsvorstand das damalige Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Dr. Josef Siegers wurde. Dr. Siegers war selbst ein Overbacher Schüler und Mitglied des Overbacher MINT-Beirates. Vorausgegangen war die Entwicklung und Etablierung eines naturwissenschaftlichen Schwerpunktes an unserer Schule, der auf den visionären Ideen und Zielsetzungen unseres ehemaligen Schulleiters, Herrn Oberstudiendirektor Heinz Lingen, beruhten und im Jahr 2000 zur Gründung des Overbacher MINT-Vereins führten.

    Details zu der Entwicklung dieses Schulprofils, können Sie in einem Grußwort an den MINT-EC nachlesen, das Herr Dr. Dohmen als MINT-Koordinator unserer Schule zum Anlass des Jubiläums verfasst hat.

    https://mint-ec-jahresreport.pageflow.io/mint-ec-jahresreport-2020#269835

    Die Entstehung des Overbacher MINT-Vereins schildert in einem Videogrußwort auch Prof. Dr. Joachim Treusch, der uns bei der schulischen Entwicklung als Mitglied des Overbacher MINT-Beirates immer tatkräftig unterstützt hat.

    https://mint-ec-jahresreport.pageflow.io/mint-ec-jahresreport-2020#265621

    Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Schule!

    Wir freuen uns, dass sich bereits viele Familien für den Informationsvortrag registriert haben. Wenn Sie sich diesbezüglich noch nicht registriert haben, dann senden Sie bitte eine Nachricht an unser Sekretariat.

    Gerne möchten wir Ihnen und Ihren Kindern neben den Informationen auf unserer Homepage, in der Broschüre und in dem Informationsvortrag auch einen Einblick in unser Overbacher Schulleben geben:

    Gymnasium Haus Overbach "Unsere Schule"

    Videotagebuch aus Sicht eines Fünftklässlers

    Die Video "Vielfältige Impressionen aus dem Schultag" folgt in den nächsten Tagen.

    Registrierung zur Terminvereinbarung für ein Anmeldegespräch

    Die Anmeldegespräche für das Schuljahr 2020/2021 finden ab dem 29. Januar 2020 statt. Bitte registrieren Sie sich hier zur Vereinbarung eines Anmeldetermins. Unsere Sekretärinnen werden Sie nach der Registrierung zeitnah kontaktieren und einen Termin mit Ihnen abstimmen.

    Hinweise zum Anmeldegespräch

    Bitte beachten Sie, dass wir im Sinne des Infektionsschutzes nur eine erziehungsberechtigte Person und das anzumeldende Kind zum Anmeldegespräch zulassen können. Dies gilt auch für den generellen Aufenthalt im Schulgebäude. Daher ist es in diesem Jahr für alle Familien notwendig, dass die Einverständniserklärung zur Anmeldung der nicht anwesenden erziehungsberechtigten Person unterschrieben vorliegen muss. Ebenso ist beim Betreten des Schulgeländes das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Vorab bitten wir Sie, unseren Schulvertrag zur Kenntnis zu nehmen, den Sie am Anmeldetag im Original vor Ort unterschreiben.  

    Bitte bringen Sie zum Anmeldegespräch Folgendes mit:

    • Zeugnis 3.2
    • Zeugnis 4.1
    • Grundschulempfehlung (oft im Zeugnis 4.1 enthalten)
    • Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch
    • Anmeldeschein (ausgegeben mit dem Zeugnis 4.1)
    • Einverständniserklärung der nicht anwesenden erziehungsberechtigten Person
    • Nachweis des Immunschutzes im Sinne des Masernschutzgesetzes

     

    Gerne bieten wir in besonderen Fällen auch individuelle Beratungsgespräche im Dezember und Januar an. Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf einen Termin unter der Telefonnummer 02461/930 300.

    Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

     

    Dass am 09. November 1938 in Deutschland die Synagogen brannten, daran erinnern jedes Jahr die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden gemeinsam mit der Jülicher Gesellschaft gegen das Vergessen und für die Toleranz. In diesem Jahr fand dieses Gedenken unter Mitwirkung des Geschichts-Leistungskurses von Herrn Emunds statt.

    Daniel Zwerschke, Schüler aus der Q2, hielt die zentrale Ansprache an der Stelle, wo einst die Jülicher Synagoge stand und erinnerte daran, dass die Reichspogromnacht kein singuläres Ereignis war. Sie stand in einer Reihe von dunklen Entwicklungen, die sowohl vom Wegsehen als auch Mittun vieler Menschen ermöglicht wurden.  

    „Gedenken bedeutet (…) nicht wegzuschauen, sondern aufzustehen und zu handeln, denn auch heute werden wir immer wieder Zeugen von Hass und Gewalt“, lautet daher das Fazit seiner eindrucksvollen Rede.

  • „Nein!“ muss sich St. Martin wohl gesagt haben, denn selbst in der Corona-Pandemie ließ er es sich nicht nehmen, die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 in der Klosterkirche zu besuchen und ihnen und dem Religionslehrer Marco Emunds Frage und Antwort in Bezug auf seine Person zu stehen.

    Auch hatte er erfahren, dass der jährliche Besuch von Senioreneinrichtungen zwar nicht möglich war, aber dass die Kinder jeweils einen Brief an eine Seniorin bzw. einen Senior geschrieben und teilweise auch schon Antworten erhalten haben.

    So konnte trotz des einzuhaltenden Abstands auch in diesem Jahr wenigstens auf diese Weise ein Austausch zwischen Alt und Jung stattfinden, wie einige Kinder zu berichten wussten.

    Für die musikalische Untermalung der Martinsfeier sorgten Mitglieder des Sinfonieorchesters unter der Leitung von Ulrike Erdtmann. Weitere Musiker des Orchesters hießen unsere Sextaner mit stimmungsvollen St. Martinliedern bereits vor der Klosterkirche willkommen und verabschiedeten sie am Ende auf die gleiche Weise.

    Während der Martinsfeier im Klassenverband gab es auch - dank unseres Fördervereins - für alle Beteiligten Weckmänner und Getränke.

    Am 01.11.2020 haben Frau Sarah Schmidt und Herr Oliver Fabri ihren Dienst an unserer Schule angetreten. Frau Schmidt unterrichtet die Fächer Deutsch und Englisch und Herr Fabri verstärkt die Fachschaften Geschichte und kath. Religion.

    Wir wünschen beiden einen guten Start in Overbach und viel Freude und Erfolg beim Unterrichten.

    Die Fachschaften katholische und evangelische Religion haben gemeinsam mit der Musikfachschaft das „Overbacher Liederbuch“ als eine Sammlung unterschiedlicher Lieder erstellt, die nun in den Schulgottesdiensten, bei besonderen Anlässen und Feiertagen von der Schulgemeinschaft genutzt werden.

    Finanziert hat den Druck der Overbacher Förderverein, dem nun in Person des Vorsitzenden Herrn Esser eines der ersten Exemplare überreicht wurde.

  • Aufgrund der aktuellen Lage bezüglich der Corona-Pandemie wird der geplante Schlossvortrag zu dem Thema „Das beste Essen für die ganze Familie" am Mittwoch, dem 04. November 2020, nicht stattfinden können. Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns darauf, Sie hoffentlich bald wieder zu einem Schlossvortrag begrüßen zu dürfen.

     

    Für Ihre Gesundheit wünschen wir Ihnen nur das Beste.

    Schweren Herzens haben wir uns angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens im Kreis Düren sowie der damit verbundenen Auflagen dazu entschieden, das diesjährige Overbacher Special des Fördervereins mit den „Physikanten“ abzusagen.

    Die Karteninhaber haben die Möglichkeit, die Karten bis zum 13. November 2020 im Sekretariat zurückzugeben und eine Erstattung des Kartenpreises zu erhalten. Als gemeinnütziger Verein ist der Förderverein auf die Unterstützung der Schulgemeinde angewiesen und freut sich daher über jeden, der alternativ zur Rückzahlung den Förderverein mit einer Spende in Höhe des Eintrittsgeldes unterstützt.

    Foto: Mark Wohlrab

    Wir wünschen Ihnen in den Herbstferien erholsame Tage und dass Sie gesund bleiben.

    Öffnungszeiten des Sekretariats:

    Das Sekretariat ist in den Herbstferien am 12.10.2020

    in der Zeit von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr erreichbar.

    In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Vertretung der Schulleitung:

    vom 10.10.2020 - 18.10.2020 an Herrn Meyers, Simon

    und vom 19.10.2020 - 25.10.2020 an Frau Poppel, Nele.

     

Kalender

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.